Warum man Versionsnummern nicht im Nachhinein umbenennen sollte…

Wer zur Zeit ein Update auf den Linux-Kernel 2.6.23 durchführt und eine alte Nvidia-Grafikkarte benutzt, den könnte eine Überraschung erwarten. Die alten 1.0.96xx-Treiber von Nvidia kompilieren damit nämlich nicht mehr nachdem nun schon vor einiger Zeit die GeForce 4-Serie zu “legacy” erklärt und von neueren Treibern ausgenommen wurde. Allerdings gibt es dennoch einen funktionierenden Treiber, nämlich 96.xx. Nvidia hat – warum auch immer – die Versionsnummern nachträglich umbenannt und sorgt damit jetzt ganz gut für Verwirrung. Schön wenn man dann alle Treiber >= 1.0.9700 auf mask gesetzt hat. 😛